NIEDERLÄNDISCHE HIGHTECHINDUSTRIE WIEDER SEHR PRÄSENT auf HANNOVER MESSE

0

Insgesamt werden mehr als 240.000 Besucher aus 100 Ländern zwischen dem 23. und dem 27. April auf der Hannover Messe und der CeMAT an etwa 6000 Ständen erwartet. Die Veranstalter gehen davon aus, dass in diesen Tagen mehr als 5,6 Millionen Geschäftskontakte zustande kommen. Die Niederlande errichten u.a. einen Dutch-Industrial-Supply-Pavillon.

Marc Siemering, Geschäftsbereichsleiter/Senior Vice President beim Organisator Deutsche Messe.

THEMA Integrated Industry – Connect & Collaborate

Auf der noch immer größten Industriemesse der Welt dreht sich natürlich alles wieder um Industrie 4.0. Das diesjährige Leitthema in Hannover ist „Integrated Industry – Connect & Collaborate“. „Digitale Transformation ist zurzeit das angesagte Thema in der Industrie, und zwar nicht nur in Deutschland, sondern in der ganzen Welt. Es ist kein Geheimnis: Die digitale Transformation verändert die Industrie komplett. Was ebenfalls unzweifelhaft ist: Die Produktion kommt nicht ohne eine entsprechend ausgeklügelte Logistik aus. In diesem Jahrhundert der weltweiten Lieferketten müssen wirklich alle Prozesse sehr effektiv aufeinander abgestimmt sein“, sagt Marc Siemering, Geschäftsbereichsleiter/Senior Vice President beim Organisator Deutsche Messe.

Das Hauptthema der benachbarten CeMAT, der Messe für Intralogistik und Lieferkettenmanagement, schließt nahtlos an das der Hannover Messe an: „Connected Supply Chain Solutions“. Marc Siemering: „Hannover Messe und CeMAT zeigen gemeinsam, wie Unternehmen ihre Produktion und Logistik integrieren und optimieren können: Industry 4.0 meets Logistics 4.0 in Hannover.“

Verteilt über mehr als zwanzig Hallen wird das Thema in weiteren Leitmessen vertieft:

  • IAMD – Integrated Automation, Motion & Drives
  • Digital Factory – IT and Software for Factories and Machinery
  • Energy – Energy Technologies, Mobility & Energy Infrastructure
  • Industrial Supply – Subcontracting, Lightweight Design & Surface Technology
  • Research & Technology – Research & Development

Während der Messe sind mehr als achtzig Konferenzen und Foren mit etwa 2000 Vorträgen und Podiumsdiskussionen vorgesehen. Themen werden u.a. sein: Künstliche Intelligenz, Kollaborative Roboter (Cobots), 3-D-Druck, Integrated Energy, Leichtbauweise und Industrie 4.0. Am Donnerstagabend, den 26. April, dem Vorabend des niederländischen Königstags, gibt es einen besonderen Umtrunk: Am Ende dieses vierten Messetages wird in der Münchner Halle das traditionelle, niederländische Oranjefeest gefeiert.

In diesem Jahr ist Mexiko Partnerland. Mexiko ist nach Brasilien die zweitstärkste Wirtschaftskraft in Lateinamerika. In Mexiko gibt es vor allem Endprodukthersteller, jedoch wenige Zulieferer. Da eröffnen sich Chancen.

In der letzten Aprilwoche werden sich wieder Dutzende niederländische Unternehmen mit einem eigenen Stand oder in einem der niederländischen Pavillons präsentieren (siehe Infokasten). Zu den in Hannover vertretenen niederländischen Unternehmen gehören u.a.: WBM Staalservice Centrum(Halle 4, Stand D47), Contour (4, C42), Machinefabriek Boessenkool (27, L18), Bronkhorst (11, A50), Nijdra (4, D34) und VDL Group (4, C34).

Start-up-Mission

Sonderbeauftragter Constantijn van Oranje führt eine niederländische Start-up-Mission zur Hannover Messe 2018 an. Die Start-ups dieser StartupDelta-Mission gehen mit ihren cleveren Produkten auf die immer weitergehende Digitalisierung und gegenseitige Verflechtung von Produkten, Wertschöpfungsketten und Unternehmensmodellen ein. Sie konzentrieren sich u.a. auf den 3-D-Druck, Drohnen, Photonik, Robotik, Künstliche Intelligenz und Virtual Reality. Die Start-up-Mission ist an zwei Tagen in Halle 17 zu finden.

ÜBERSICHT DER NIEDERLÄNDISCHEN PAVILLONS AUF DER HANNOVER MESSE 2018

Halle 2: Holland High Tech House

Halle 4: Dutch Industrial Supply Pavilion

Halle 8: Holland IT & Smart Industry House

In Halle 2 stehen Research & Technology im Mittelpunkt. Niederländische Forschungseinrichtungen sind aufgrund ihres Know-hows und ihrer kreativen Vorgehensweise immer häufiger geschätzte Partner deutscher Organisationen. Zum fünften Mal präsentiert der niederländische High-Tech-Systems-and-Materials-Bereich seine Innovationen. Zahlreiche Hightechunternehmen, Forschungseinrichtungen und Industriedachverbände sind mit eigenen Ständen präsent.

In Halle 4 der Hannover Messe befindet sich die größte Gruppe niederländischer Zulieferer. Sie sind im Dutch Industrial Supply Pavilion vertreten. Deutschland ist bereits seit Jahren vor allem im Bereich erstklassiger Technologieprodukte der wichtigste Handels- und Innovationspartner der Niederlande.

Halle 8 beherbergt Industrie 4.0 und IT-Solutions. Niederländische Unternehmen präsentieren ihre IT-Lösungen in den Bereichen Internet der Dinge (IoT), Cloud, Big Data, Cybersicherheit, Blockchaintechnologie und Software Robotik. Besonderes Interesse gilt den Anwendungen beispielsweise in den Bereichen Automotive, Gesundheitsbranche, Agrikultur und Infrastruktur.

Die niederländischen Einrichtungen 4TU, Brainport Industries, ECP | Platform voor de InformatieSamenleving, FME, Koninklijke Metaalunie, Mikrocentrum, NEVAT, Smart Industry und StartupDelta präsentieren gemeinsam mit dem niederländischen Wirtschafts- und Umweltministerium sowie den niederländischen Botschaften in München und Berlin ein umfassendes Programm bestehend aus Seminaren, kollektiver Kontaktbörse und Vorführungen.

Share.

Reageer

CAPTCHA Image

Reload Image

Deze website gebruikt Akismet om spam te verminderen. Bekijk hoe je reactie-gegevens worden verwerkt.